Ablauf des Sozialpraktikums

Ablauf des Sozialpraktikums

Um das Sozialpraktikum erfolgreich zu absolvieren, nehmen Sie zunächst an einem vorbereitenden Einführungsseminar teil (i. d. R. im ersten Semester). Im Anschluss erfolgt die eigentliche Durchführung des Sozialpraktikums an Ihrer Praktikumsinstitution. Das Portfolio, welches Sie bei der Strukturierung und Auswertung Ihres Praktikums leiten soll, bearbeiten Sie teilweise bereits parallel zu Ihrer Praktikumstätigkeit. Zur Auswertung des Sozialpraktikums nehmen Sie im darauf folgenden Semester an einer Reflexionsseminar teil.

Hinweis: Dieser Ablauf ist nicht variabel.

Details zu den einzelnen Phasen des Sozialpraktikums finden Sie im folgenden Drop-Down-Menü:

Einführungsseminar

Die Einführung in das Sozialpraktikum erfolgt im Rahmen einer Lehrveranstaltung, welche zu unterschiedlichen Zeiten im Wintersemester stattfindet. Die Anmeldung erfolgt über das HIS/LSF. Bitte tragen Sie sich dort verbindlich in eine Gruppe ein.

 

Die Veranstaltung beinhaltet folgende Kernthemen:

  • organisatorischer Ablauf der Praxisphasen (Sammelbelege etc.)
  • Umgang mit persönlichen Daten und Datenschutz
  • inhaltliche Vorbereitung mittels Transfer von theoretischem Vorwissen (aus der Einführungsvorlesung und dem Modul 1) auf die Berufspraxis
  • Kernaspekte des wissenschaftlichen Arbeitens und Reflektierens
Praktikumseinrichtungen

Die Einsatzstelle für Ihr Praktikum wählen Sie selbständig aus. Das Sozialpraktikum kann an außerschulischen Kinder- und Jugendeinrichtungen (z.B. der Jugendhilfe oder der Freizeit- und Ferienbetreuung) sowie im außerunterrichtlichen Bereich an Schulen durchgeführt werden. Wählen Sie Ihre Praktikumseinrichtung bewusst aus. Sinnvolle Kriterien sind z. B.:

In dieser Praktikumseinrichtung...

  • ... kann ich Fragen an die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern untersuchen, welche mich besonders interessieren.
  • ... finde ich kompetente Ansprechpartner*innen.
  • ... kann ich professionelles pädagogisches Handeln beobachten.


Eine Auswahl möglicher Praktikumseinrichtungen finden Sie auch auf der Seite Sozialpraktikum - Inspiration und Ideen.

    Durchführung des Sozialpraktikums
    • In der Regel wird das Sozialpraktikum im Block absolviert. Das heißt, Sie verbringen 3 Wochen am Stück in Ihrer Praktikumseinrichtung. Währenddessen sammeln Sie insgesamt mindestens 60 Kontaktstunden.
    • Semesterbegleitende Praktika bzw. Praktika im Ausland sind in Absprache mit den jeweiligen Praktikumsverantwortlichen und in Abstimmung mit den Studien- und Prüfungsordnungen möglich.
    Abgabe des Portfolios

    Ihr Portfolio des Sozialpraktikums muss eine Woche vor dem ersten Termin Ihres Auswertungsseminars vorliegen. Sofern das Portfolio zu diesem Zeitpunkt nicht vorliegt, werden Sie zur Reflexionsveranstaltung nicht zugelassen.

    Das Portfolio wird digital als PDF eingereicht an:

    portfolio_lehramtuni-greifswaldde

    Die PDF ist nach folgendem Schema zu bennenen:

            [Semester][Jahr]_[Name]_[Vorname]_Portfolio_Sozialpraktikum

    Bsp. 1: SoSe2020_Mustermann_Max_Portfolio_Sozialpraktikum.pdf

    Bsp. 2: WiSe2019-20_Musterfrau_Erika_Portfolio_Sozialpraktikum.pdf

    Reflexionsveranstaltung

    Im auf den Praktikumszeitraum folgenden Semester erfolgt die Reflexion des Sozialpraktikums in einer Auswertungsveranstaltung. Die Anmeldung erfolgt über das HIS/LSF.

     
    Wenn alle Vorgaben erfüllt sind, erhalten Sie am Ende der Reflexionsveranstaltung eine Bestätigung über das erfolgreich absolvierte Sozialpraktikum. Diese benötigen Sie, um sich für das nächste Praktikum – das Schulpraktikum I – anzumelden.
     

    Anerkennung von Leistungen vor Studienaufnahme als Sozialpraktikum

    Entsprechend der Studien- und Prüfungsordnung ist eine Anerkennung von Leistungen möglich, die bereits vor Studienaufnahme erfolgten. Die Entscheidung über die Anerkennung treffen die Praktikumsverantwortlichen.

    Benötigte Dokumente

    • offizielle Bescheinigung über Dauer und Umfang der erbrachten Leistungen
    • offizielle Bescheinigung über Tätigkeiten (Arbeitszeugnis, Aufgabenprofil o.Ä.)
    • Antrag auf Anerkennung (siehe Formulare)

    Hinweis

    Die Anerkennung betrifft ausschließlich das Praktikum selbst, nicht aber die Portfolioerstellung sowie die Vor- und Nachbereitungsseminare.