Schule machen 2019

Auch 2019 ...

Die Schule "Am Bodden" in Neuenkirchen überlässt vom 12.-14.06. 2019 wieder ihre Schlüssel Studierenden und ihren Dozent/-innen. In diesem Zeitraum werden in allen Klassen der Sekundarstufe und Orientierungsstufe Konzepte erprobt bzw. kompetenzorientierter Unterricht umgesetzt. Die digitalisierten Lernbedingungen der Schule unterstützen ein vor allem medienbasiertes und individualisiertes Lernen.

  • Klasse 9
    Leitung: Dr. Margitta Kuty und Maybritt Knura
    Raum 1.14
    Schulpraktische Übungen für einen hetergenitätsorientierten Unterrichtsansatz im Fach Englisch

  • Klasse 8a
    Leitung: Dr. Sabine Schweder
    Peer-Mentoring: Svea Sörensen & Tobias Hagedorn
    Raum 1.23
    Heterogenitätsorienter Ansatz (1): Das Lernbüro
    Mit dem Lernbüro wurde ein Konzept eingeführt, das auf der Grundlage von Kompetenzrastern das systematische Entfalten von Kompetenzen fördert. Mit deren Hilfe wird es den Schüler/-innen möglich, auf der Basis individuellen Vorwissens, eigene Lernpfade zu entwickeln. Das Lernbüro sieht ein Angebot von Lernaufgaben mit unterschiedlicher Verarbeitungstiefe vor. Die aus den individualisierten Lernpfaden erwachsenden Lernergebnisse werden in einem vorstrukturierten Lernportfolio gesammelt. Die Schüler/-innen lernen nicht nur im eigenen Tempo, sondern entscheiden selbständig auf welchem Level und mit welchen Aufgaben. Je nachdem, wann die Schüler/-innen sich ausreichend vorbereitet fühlen, melden sie sich für einen Lernnachweis an. Je nachdem auf welchem Level die Schüler/-innen gelernt haben, wählen sie den dafür vorgesehenen Lernnachweis. Überblick
     
  • Klasse 8b
    Leitung: Stefan Kulakow
    Raum 1.24
    Unterrichtsmethoden
    Der gezielte Einsatz von Unterrichtsmethoden ist ein entscheidendes Kriterium von Unterrichtsqualität. Dabei sollen moderne Methoden vor allem das Prinzip der Eigentätigkeit unterstützen. 
     
  • Klasse 7a
    Leitung Grit Jarmer
    Raum 2.32
    Schulpraktische Übungen für einen hetergenitätsorientierten Unterrichtsansatz im Fach Deutsch (Fachraum Biologie)
     
  • Klasse 7b
    Leitung: Jörg Holten und Dr. Sabine Schweder
    Peer-Mentorin: Lea Stunkat
    Raum 1.16
    Heterogenitätsorienter Ansatz (3): Das Lernen mit Webquest
    Die Webquest („Rätselsuche im Internet“) ist eine Lernumgebung in der Schüler/-innen mittels einer digitalisierten Lernumgebung und darin befindlichen Lernaufgaben eigene Lernpfade einschlagen. Die Lernaufgaben werden unter Hinzunahme von digitalen Medien bewältigt. Die dabei anfallenden Lernergebnisse werden ebenfalls mittels digitalisierter Medien zusammengetragen. Um den Anforderungen der Aufgaben gerecht zu werden, orientieren sich die Schüler/-innen an Aufgabenkriterien. Die angebotene Konzeptskizze stellt eine WebQuest vor, in der die Lernaufgaben der Struktur der Bloomschen Taxonomie folgen. Lehrer/-innen sind wiederum Lernbegleiter/-innen. Die Schüler/-innen dokumentieren ihre Lernfortschritte. Überblick.
     
  • Klasse 6a
    Leitung: Dr. Sabine Schweder und Luise Wenzel
    Peer-Mentorin: Lia Grahl
    Raum 2.23 und 2.24
    Heterogenitätsorienter Ansatz (2): Das Forschende Lernen
    Forschendes Lernen ist ein Ansatz selbstgesteuerten Lernens der es Schüler/-innen ermöglicht in einer selbstentwickelten Lernumgebung zu lernen. Aus einer pädagogischen Perspektive geht es darum, Schüler/-innen von ihrem Vorwissen ausgehend, neue Lernprozesse zu ermöglichen. Ein auf das Konzept bezogenes Strategieportfolio unterstützt Schüler/-innen beim Umsetzen individualisierter Lernpfade. Überblick.
     
  • Klasse 6b
    Leitung: Dr. Wenke Mückel
    Raum 2.38
    Schulpraktische Übungen für einen hetergenitätsorientierten Unterrichtsansatz im Fach Deutsch
     
  • Klasse 5b
    Leitung: Dr. Margitta Kuty und Karoline Thorbecke
    Raum 1.15
    Schulpraktische Übungen für einen hetergenitätsorientierten Unterrichtsansatz im Fach Englisch

Projektleitung

Dr. Sabine Schweder
Dr. Margitta Kuty